Vorstand & Aufsichtsrat

Vorstand


Stefan Dürr ist Gründer und Gesellschafter sowie Vorstandsmitglied der Ekosem-Agrar AG sowie Präsident der russischen Tochtergesellschaft Ekoniva.

Er wurde im Jahre 1964 in Eberbach geboren. Stefan Dürr studierte Geoökologie an der Universität Bayreuth und ging im Alter von 25 Jahren als erster westeuropäischer Trainee nach Russland. 1994 rief er begleitet durch das Bundeslandwirtschaftsministerium den Deutsch-Russischen Agrarpolitischen Dialog ins Leben.

Zudem fungierte er als Berater für Agrarausschüsse des Föderationsrates und der Staatsduma der Russischen Föderation. 1998 stieg er in den Handel mit Landmaschinen ein und baute die inzwischen ausgegliederte Ekoniva Technika zum Marktführer der Branche aus. Im Jahr 2002 erwarb Stefan Dürr seinen ersten landwirtschaftlichen Betrieb. Zum 30. April 2019 verfügt die Ekosem-Agrar Gruppe in neun Regionen über eine Gesamtfläche von 554.000 Hektar und zählt zu den größten Agrarunternehmen Russlands.

Mit der Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland im Oktober 2009 wurden die herausragenden Verdienste von Stefan Dürr bei der Gestaltung und Festigung der deutsch-russischen Beziehungen im Bereich der Landwirtschaft gewürdigt.

Seit Februar 2019 ist Stefan Dürr außerdem Vorsitzender des russischen Verbands der Milchproduzenten („Soyuzmoloko“).

Wolfgang Bläsi ist Vorstandsmitglied und CFO der Ekosem-Agrar AG. Vor dem Rechtsformwechsel in eine Aktiengesellschaft war er bereits von Dezember 2011 bis Oktober 2016 Geschäftsführer (CFO) der Ekosem-Agrar GmbH sowie von Oktober 2016 bis Juli 2018 Mitglied des Beirats der Ekosem-Agrar GmbH. Wolfgang Bläsi wurde 1968 in Offenburg geboren. Er absolvierte eine Lehre in der Finanzverwaltung, gefolgt von einem Studium der Technischen Betriebswirtschaftslehre (FH), das er mit Auszeichnung abschloss.

Er begann seine Karriere als Trainee bei Hubert Burda Media. Danach wechselte er zur Novasoft AG, deren Börsengang er vorbereitete und wo er rund acht Jahre als Leiter Rechnungswesen und Kommunikation und später als Chief Financial Officer (CFO) tätig war. Anschließend wechselte er als geschäftsführender Gesellschafter zur Unternehmensberatung ProClion GmbH, die sich auf die Projektentwicklung für erneuerbare Energien konzentrierte.

Im Jahr 2009 war er Finanzvorstand der börsennotierten KTG Agrar AG. Von Februar 2013 bis Oktober 2016 war er CFO der Ekotechnika AG (früher: Ekotechnika GmbH). Im Sommer 2016 gründete er die Finanzberatung wb finance GmbH, die unter anderem auf Restrukturierungsberatung spezialisiert ist. In dieser Funktion ist Wolfgang Bläsi auch als Liquidator oder Mitglied in Verwaltungs- oder Aufsichtsgremien von Unternehmen in der Krise, Liquidation oder Insolvenz tätig.

Aufsichtsrat


Rolf Zürn, geboren in Bad Mergentheim im Jahr 1968, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim (Abschluss: Dipl. Kfm.) und der WHU Koblenz in Verbindung mit der Kellogg Graduate School of Management in Chicago (Abschluss: MBA). Er ist Eigentümer und Geschäftsführer der Zürn GmbH & Co. KG, die auf den Vertrieb landwirtschaftlicher Maschinen der Marke John Deere spezialisiert ist, sowie der Zürn Harvesting GmbH & Co. KG, einem Hersteller von Schneidwerken für Mähdrescher und Feldhäcksler.

Die Zürn Harvesting GmbH & Co. KG fertigt außerdem Spezialmaschinen, insbesondere Parzellenmähdrescher, für die Saatgutindustrie. Darüber hinaus ist er Miteigentümer der Zürn-Heber-Kröll Landtechnik GmbH & Co. KG, einem weiteren John Deere Vertriebspartner im Süden Baden-Württembergs.

Rolf Zürn ist Vorsitzender des Aufsichtsrats seit dem 31. Juli 2018.

Elena Levina, Jahrgang 1975, wurde in der Region Penza in Zentralrussland geboren. Sie studierte Wirtschaft, Management und Produktionsorganisation in der Landwirtschaft an der Penza State Agricultural Academy. Im Jahr 1996 absolvierte Frau Levina ein landwirtschaftliches Praktikum im Rahmen des APOLLO-Programms auf einem ökologischen Betrieb, der sich an den Richtlinien der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise Demeter orientierte, und schloss das Programm als eine der Besten ab. Anschließend wurde sie Kuratorin des Programms (1997-1998). Seit dem Jahr 1997 ist sie in unterschiedlichen Positionen an der EkoNiva-Gruppe tätig gewesen. Aktuell fungiert Elena Levina als erste stellvertretende Direktorin der OOO EkoNiva-APK Holding und der OOO EkoNiva Technika-Holding. Darüber hinaus ist sie einzelvertretungsberechtigte Prokuristin der Firma Ekotechnika AG.

Frau Levina wurde zum 1. Februar 2019 durch den Beschluss der Hauptversammlung vom 21. Januar 2019 in den Aufsichtsrat der Gesellschaft gewählt. Mit dem Beschluss des Aufsichtsrates vom 1. Februar 2019 wurde sie zur stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt.

Dr. Franz-Georg von Busse, Jahrgang 1946, wurde in Solingen geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft sowie dem Referendariat mit 2. Jur. Staatsprüfung und Promotion war er bei der Siemens AG in München als Referent, bei der Klöckner-Humboldt-Deutz AG in Köln als Projektleiter und der MAHO AG in Pfronten als Vertriebsleiter tätig.

Seit September 2013 ist er Generalbevollmächtigter der Pöttinger Deutschland GmbH, einem Hersteller von Landmaschinen in Landsberg am Lech. Von Dezember 2016 bis Dezember 2017 war er Mitglied im Aufsichtsrat der Pöttinger Landtechnik GmbH, Grieskirchen (Österreich).

Dr. von Busse hat umfassende Managementkompetenz und -erfahrung als langjähriger Alleingeschäftsführer einer mittelständischen Landmaschinenunternehmung (>1.000 MA, >300 Mio. € Umsatz) mit speziellen Kompetenzen und Erfahrungen im land-wirtschaftlichen Pflanzenbau. Weitere Erfahrungen in Leitungsgremien von Unternehmen mit landwirtschaftlicher Ausrichtung steuert er bei aus seiner Tätigkeit als AR-Mitglied und als Vorsitzender des Beirats der Vorgängergesellschaft Ekosem-Agrar GmbH sowie seiner vielfältigen, auch leitenden Mitwirkung in nationalen und internationalen Wirtschaftsverbänden.

Herr Dr. von Busse wurde am 31. Juli 2018 in den Aufsichtsrat der Gesellschaft gewählt.

Vladislav Novoselov wurde am 5. Mai 1974 in Orel (Russland) geboren. Er studierte Management an der Technischen Staatsuniversität Orel. Anschließend promovierte er an der Staatlichen Universität Moskau. Im Jahr 1997 wurde er einer der Gründer der Beratungsfirma BEFL mit Schwerpunkt Beratung und M&A im landwirtschaftlichen Bereich, die er seit 2009 leitet.

Vladislav Novoselov ist regelmäßig auf Branchenkonferenzen vertreten und veröffentlicht regelmäßig einschlägige Publikationen über die Landwirtschaft in Russland.

Herr Novoselov wurde am 31. Juli 2018 in den Aufsichtsrat der Gesellschaft gewählt.

Dr. Thomas Kirchberg, Jahrgang 1960, wurde in Bad Nauheim geboren. Er studierte Landwirtschaft an der Universität Göttingen und promovierte anschließend am dortigen Institut für Zuckerrübenforschung.

Ab 1989 war Herr Dr. Kirchberg in der landwirtschaftlichen Abteilung der Südzucker AG in Mannheim/Ochsenfurt tätig, wo er zuletzt in fünf Zuckerfabriken für den Rohstoffsektor verantwortlich zeichnete. Von 1997 an war er Geschäftsführer der Südzucker International GmbH, unterstützte den Aufbau und die Geschäftsführung der Südzucker Moldova S.A. und fungierte als Sprecher des Vorstandes der Slaska Spólka Cukrowa/Südzucker Polska. Seit 2007 ist Dr. Thomas Kirchberg Mitglied des Vorstands der Südzucker AG und zuständig für die Bereiche Agrarpolitische Aufgaben, Agrarrohstoffe, Futtermittel/Nebenprodukte, Landwirtschaftliche Betriebe/Rohstoffmärkte, Forschung und Entwicklung im Agrarsektor und Osteuropa. Seit 2015 ist er zusätzlich für die Produktion sowie für Forschung und Entwicklung verantwortlich.

Herr Dr. Kirchberg wurde am 17. August 2018 in den Aufsichtsrat der Gesellschaft gewählt.

Foto: Südzucker AG / Fotograf Alexander Seeboth